Samstag, 1. März 2014

Amy Plum - Von den Sternen geküsst

In Vincent hat Kate ihre große Liebe gefunden. Doch ihr gemeinsames Glück währt nicht lange. Denn Vincent ist kein Mensch, sondern ein Revenant. Immer wieder opfert er sein Leben, um andere Sterbliche zu retten. Nicht genug damit: Numa - Anführerin Violette hat seinen Körper vernichtet und Kates Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft zerstört. Ihr Freund ist nun eine wanderende Seele, er existiert nur noch als Geist. Eine winzige Chance, ihn wieder ins Leben zurückzuholen, scheint es zu geben. Doch Violette setzt alles daran, Vincent für sich zu gewinnen. Werden Kate und Vincent es schaffen, den bösen Mächten zu trotzen, und doch noch zueinander finden?
Amy Plum hat es zum wiederholten Male geschafft mich zu verzaubern! Der Roman spielt in Frankreich – Paris. Eine bezaubernde Kulisse für eine verzaubernde Liebesgeschichte.

Ich habe im Januar die ersten zwei Bücher dieser Trilogie gelesen und dann gespannt auf den Anruf meiner Buchhändlerin des Vertrauens gewartet, damit ich endlich erfahre wie es mit Kate und Vincent weiter geht. 


Schon auf der ersten Seite wird man in den Bann dieser Geschichte gezogen und mit Vincents Worten „Mon ange“ kann man ihr einfach nur verfallen.

Die Hoffnung, Vincent sei nicht für immer verloren und ihre Liebe habe noch eine Chance, erweckt sofort von Neuem. Beide versuchen sich auf ihre ungewöhnliche Lage einzustellen und beginnen den Kampf gegen Violette, welche den Höhepunkt ihrer Macht mit der Hilfe von Vincent zu erreichen hofft. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten aber es werden viele Geheimnisse gelüftet, unvorhersehbare Phantasmen beschrieben und ein furchtbarer Krieg geführt. 

Die Autorin schafft es, den Leser in eine fantastische Welt zu entführen. Die Geschichte ist aus der Sicht der Hauptprotagonistin Kate geschrieben. Man begleitet sie durch ihr Leben mit allen Emotionen, Höhen und Tiefen. Es ist deutlich spürbar, wie sich Kate verändert, mit und an ihren Aufgaben wächst.

Fazit:

Für alle die fantastische Literatur mögen, kann ich dieses Trilogie nur empfehlen. Man befindet sich im Paris unserer Zeit und begegnet Wesen die mitten unter den Menschen leben, ohne als andersartig erkannt zu werden. Ein wunderbarer Roman der Fantasy – Literatur mit genau der richtigen Menge an Liebe.

Kommentare:

  1. Hallo, Frau Antje!
    Vielen Dank für die Blog-Adresse!
    Ich kann mich der Empfehlung - danke an die Buchhändlerin meines Vertrauens! - für die Trilogie von Amy Plum nur anschließen! Ich habe alle drei Romane mit einem Wochenende Zwangs-Unterbrechung (musste mir Band 2 bestellen) in eins weggeschlungen. Sehr flüssig, verständlich und nachvollziehbar geschrieben mit einer spürbar großen Liebe zu Paris und der Kunst.
    Ich wünsche noch viel Spaß mit dem Blog und beim Lesen!
    LG, Anja

    AntwortenLöschen